Episode

Depression – Mehr als ein Stimmungstief

Stimmungstief und Energieverlust kennen die meisten von uns. Solche Schwankungen gehören zum Menschsein. Bei einigen Personen bleibt das Tief aber länger als vier Wochen und wird zur anhaltenden Verzweiflung und Resignation. Eine Depression ist ein besonders belastender Zustand, der auch die Umgebung und die Angehörigen in Mitleidenschaft ziehen kann.

Dr. Herald Hopf ist Leiter der Privatklinik Nikolassee, eine staatlich anerkannte Akutklink für internistische, psychosomatische und psychische Erkrankungen, in Berlin. Er verfügt über langjährige Erfahrung mit dem Thema und erläutert Hintergründe und Entstehungsbedingungen der Depressivität.

Verständnis für ein anhaltend verändertes Erleben erleichtert in der Regel auch den Umgang mit Betroffenen. Welche Behandlungsmethoden bringen Hilfe? Einfache Verhaltensänderungen und aktuelle Therapiemethoden kommen zur Sprache.

Weiterführende Links

Mehr Informationen zum Thema Depression finden sich auf der Seite der Stiftung Deutsche Depressionshilfe.

 

Betroffene können sich an die Deutsche Depressionsliga e.V. wenden. Die Deutsche DepressionsLiga e.V. ist eine bundesweit aktive Patientenvertretung für an Depressionen erkrankte Menschen. Sie ist eine reine Betroffenenorganisation, deren Mitglieder entweder selbst von der Krankheit Depression betroffen oder deren Angehörige sind.

 

Spezifische Informationen zu Diagnostik und Therapie gibt es auf der Seite der Bundesärztekammer oder auf leitlinien.de.

Diese und weitere Sendungen auf www.waldfriede.tv.

24 AUFRUFE Teilen 0

Schreiben Sie uns

Bitte füllen Sie dich folgenden zwei Felder nicht aus!

Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen, Kommentare oder Anmerkungen haben. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!